Konfuzius Sprüche und Zitate als Lebensweisheiten für den Alltag

Konfizius Sprüche und Zitate, interessante Weisheiten für deinen Alltag. Weise Zitate und Sprüche von Konfuzius findest du bei uns ganz schnell und übersichtlich.

Konfuzius war einer bedeutendsten Philosophen Chinas, er wurde unter dem Namen "Kong Qiu" in der Stadt Qufu (heute Provinz Shandong), vermutlich im Jahre 551 v. Chr. geboren. Häufig findet man den Namen" Kong Fü Zi", was auf deutsch soviel bedeutet wie "Meister Konfuzius", eine andere Schreibweise des Namens, die auf das Übersetzen zurückzuführen ist, ist der Name Kung Fu Tze. Sein Steckenpferd war die menschliche Ordnung, die seiner Meinung nach erreichbar wird durch die Achtung vor anderen Menschen und durch die Verehrung der Ahnen.

Sein Vorbild war ein moralisch einwandfreier Mensch, der mit sich und der Welt im Einklang ist. Für ihn war das größte Ziel eines Menschen in Harmonie, Gelassenheit und Gleichgewicht zu leben,was seiner Meinung nach durch Bildung möglich sein.

Konfuzius Leben und Lehren, weitere InfosLese gerne hier noch weitere Informationen über das Leben und die Lehren von Konfuzius.

Dann tauche nun ein in Sprüche und Zitate von Konfuzius, als Lebensweisheiten durchaus auch in unserer heutigen Zeit anwendbar.

Konfuzius Sprüche und Zitate

Nur wer mit dem Strom schwimmt, wird das Meer erreichen.

-Konfuzius-


Lernen ohne zu denken, ist eitel, denken, ohne zu lernen, ist gefährlich.

-Konfuzius-


Wissen bedeutet zu erkennen, dass du es weißt,
und, wenn du etwas nicht weißt,
zu erkennen, dass du es nicht weißt.

-Konfuzius-


Das Entscheidende am Wissen ist, dass man es beherzigt und anwendet.

-Konfuzius-


Nur der weiseste Weise und der törichtste Tor sind nicht zu ändern.

-Konfuzius-


Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln;
erstens durch Nachdenken, das ist der edelste,
zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste,
und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.

-Konfuzius-


Wer vor nichts Angst hat, wird durch die Gefahr überrascht.

-Konfuzius-


Wer am falschen Faden arbeitet, zerstört das ganze Gewebe.

-Konfuzius-


Der Weise ist in hoher Stellung nicht hochmütig, der gemeine Mensch ist hochmütig ohne hohe Stellung.


-Konfuzius-


Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.

-Konfuzius-


Über sein Ziel hinauszuschießen ist ebenso schlimm wie nicht ans Ziel zu kommen.

-Konfuzius-


Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

-Konfuzius-


Wer bei Kleinigkeiten keine Geduld hat, dem misslingt der große Plan.

-Konfuzius-


Die Freude ist überall.
Es gilt nur, sie zu entdecken.

-Konfuzius-


Kein Ding auf der Welt ist vollkommen.

-Konfuzius-


Erzähle mir die Vergangenheit und ich werde die Zukunft erkennen.

-Konfuzius-


An einem edlen Pferd schätzt man nicht seine Kraft, sondern seinen Charakter.

-Konfuzius-


Der höhere Mensch hat Seelenruhe und Gelassenheit,
der Gewöhnliche ist stets voller Unruhe und Aufregung.

-Konfuzius-


Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

-Konfuzius-


Schenke nicht Glauben den Worten, ohne sie geprüft zu haben
und nimm erst Partei, nachdem du wohl überlegt hast.

-Konfuzius-


Wer neu anfangen will, soll es sofort tun,
denn eine überwundene Schwierigkeit vermeidet hundert neue.

-Konfuzius-


Der Weg ist das Ziel.

-Konfuzius-


Was du mir sagst, das vergesse ich.
Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich.
Was du mich tun lässt; das verstehe ich.

-Konfuzius-


Zufriedenheit bringt auch in der Armut Glück;
Unzufriedenheit ist Armut,
auch im Glück.

-Konfuzius-


Weisheit, Mitleid und Tapferkeit sind die drei wichtigsten sittlichen Eigenschaften des Menschen.

-Konfuzius-


Suche die kleinen Dinge die dem Leben Freude geben.

-Konfuzius-


Wer etwas kennt, reicht nicht heran an jenen, der es liebt;
und der es liebt, reicht nicht heran an jenen, den es freut.

-Konfuzius-


Unser größter Ruhm liegt nicht darin, niemals zu fallen,
sondern jedesmal wieder aufzustehen, wenn wir gescheitert sind.

-Konfuzius-


In allen Dingen liegt Schönheit, aber nicht jeder sieht sie.

-Konfuzius-


Es ist nicht schwer, das Gute zu erkennen, 
aber wohl, es in die Tat umzusetzen.

-Konfuzius-


Gemeinsamkeiten machen eine Beziehung angenehm,
interessant wird sie jedoch erst durch die kleinen Verschiedenheiten.

-Konfuzius-


Achte die Jugend, du weißt nicht, wie sie sich entwickeln wird.

-Konfuzius-


Dem Menschen, der der Menschlichkeit entbehrt, helfen keine frommen Gesten.

-Konfuzius-


Wenn Worte ihre Bedeutung verlieren, verlieren Menschen ihre Freiheit.

-Konfuzius-


Das Wasser haftet nicht an den Bergen, die Rache nicht an einem großen Herzen.

-Konfuzius-


Zu sehen, was recht ist, und es gegen seine Einsicht nicht tun, ist Mangel an Mut.

-Konfuzius-


Begegnest du jemandem, der ein Gespräch wert ist
und du versäumst es, mit ihm zu reden, dann hast du einen Menschen verfehlt.
Begegnest du jemandem, der kein Gespräch wert ist
und du redest mit ihm, dann hast du deine Worte verfehlt.
Weise ist, wer stets den richtigen Menschen und die richtigen Worte findet.

-Konfuzius-


Selbstbeherrschung ist stets bei einem Weisen mit Charakter zu finden.

-Konfuzius-


Einen Edelstein kann man nicht blank machen, ohne ihn zu reiben.

-Konfuzius-


Die Perle kann ohne Reibung nicht zum Glänzen,
der Mensch ohne Anstrengung nicht vervollkommnet werden.

-Konfuzius-


Erwirb neues Wissen, während du das alte überdenkst, so wirst du anderen zum Lehrer.


-Konfuzius-


Wenn im Herzen Aufrichtigkeit ist, wird sich Schönheit im Wesen zeigen. Wenn im Wesen Schönheit ist, wird Eintracht im Hause herrschen.

-Konfuzius-


Es ist besser, ein Licht zu entzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen.

-Konfuzius-


Es gibt ein Wort, das jedem als praktische Lebensregel dienen könnte:
Gegenseitigkeit.

-Konfuzius-


Demut ist die Grundlage aller Tugenden.

-Konfuzius-


Es gibt drei Kennzeichen für einen überragenden Menschen;
tugendhaft ist er, wenn er frei von Angst ist,
weise ist er, wenn er frei von Erstaunen ist,
tapfer ist er, wenn er frei von Furcht ist.

-Konfuzius-


Es ist nicht von Bedeutung, wie langsam du gehst, solange du nicht stehenbleibst.

-Konfuzius-


Lernen und nicht denken ist unnütz.
Denken und nicht lernen ist zwecklos.

-Konfuzius-


Viel hören und das Gute auswählen und verfolgen
viel sehen und im Gedächtnis bewahren,
das kommt der Erkenntnis am nächsten.

-Konfuzius-


Weisheit befreit vom Zweifel, die Tugend befreit vom Leiden, Entschluss befreit von Furcht.

-Konfuzius-


Glück kommt nie zu zweit, Unglück nie allein.

-Konfuzius-


Ist man nicht fleißig in der Jugend, wird man im Alter traurig sein.

-Konfuzius-


Hast du eine Pflicht überschritten, so scheue nicht den Rückweg.

-Konfuzius-


Laute Freunde sind oft leise Feinde.

-Konfuzius-


Nimm dir den nicht zum Freunde, der dir nicht ebenbürtig ist.

-Konfuzius-


Lesen ohne Denken verwirrt den Geist
und Denken ohne Lesen macht leichtsinnig.

-Konfuzius-


Es ist nicht die Wahrheit die einen Menschen groß macht,
sondern der Mensch der die Wahrheit groß macht.

-Konfuzius-


Besser als die Wahrheit kennen ist die Wahrheit lieben.

-Konfuzius-


Man muss sich einen Stecken in der Jugend schneiden,
damit man im Alter daran gehen kann.

-Konfuzius-


Klug sein besteht zur Hälfte darin, zu wissen, was man nicht weiß.

-Konfuzius-


Erst handeln und dann mit seinen Worten sich danach richten.

-Konfuzius-


Menschlichkeit ist das Wesen der Sittlichkeit, Menschenkenntnis das Wesen der Weisheit.

-Konfuzius-


Nur die höchststehenden Weisen und die tiefststehenden Narren sind unveränderlich.

-Konfuzius-


Vergiss Kränkungen, aber nie Freundlichkeiten.

-Konfuzius-


Liebe kennt keine Belohnung. Liebe ist um der Liebe willen da.

-Konfuzius-


Die Liebe ♥ ist das Gewürz des Lebens, sie kann es versüßen, aber auch versalzen.

-Konfuzius-


Unreife Liebe sagt: „Ich liebe dich, weil ich dich brauche.“
Reife Liebe sagt: „Ich brauche dich, weil ich dich liebe.“

-Konfuzius-


Erst in einer Zeit der Unruhe kann man Treue erkennen.

-Konfuzius-


Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.

-Konfuzius-


Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.

-Konfuzius-


Wer wirklich gütig ist, kann nie unglücklich sein;
wer wirklich weise ist, kann nie verwirrt werden;
wer wirklich tapfer ist, fürchtet sich nie.

-Konfuzius-


Wer das Ziel kennt, kann entscheiden,
wer entscheidet, findet Ruhe,
wer Ruhe findet, ist sicher,
wer sicher ist, kann überlegen,
wer überlegt, kann verbessern.

-Konfuzius-


Fordere viel von dir selbst, und erwarte wenig von anderen. So wird dir viel Ärger erspart bleiben.

-Konfuzius-


Ein böses Wort ist wie ein Stein, der in einen tiefen Brunnen geworfen wird:
Die Wogen mögen sich glätten, der Stein aber wird auf dem Grund bleiben.

-Konfuzius-


Wer das Lernen liebt, der ist dem Wissen nahe.

-Konfuzius-


Tugend ist, die Menschen zu lieben,
Weisheit, sie zu verstehen.

-Konfuzius-


Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.

-Konfuzius-


Der Weg eines überlegenen Menschen ist ein dreifacher:
tugendhaft, daher frei von Besorgnis;
weise, daher frei von Verwirrung;
mutig, daher frei von Furcht.

-Konfuzius-


Nur die Allerweisesten und die Allerdümmsten ändern sich nie.

-Konfuzius-


Der Weise versteht es, auch Unglück mit Festigkeit und Würde zu tragen,
die anderen geraten durch Unglück aus der Fassung.

-Konfuzius-


Wer einen Fehler gemacht hat und nicht korrigiert, begeht einen zweiten.

-Konfuzius-


Bewältige eine Schwierigkeit und du hältst hundert andere dir fern.

-Konfuzius-


Wer Entscheidungen nicht plant,
Sondern sich erst dann darum kümmert,
Wenn die Entscheidung fallen muss,
Der handelt zu spät.

-Konfuzius-


Wenn man selbst lieber zu viel tut und wenig von anderen erwartet, so bleibt man fern vom Groll.

-Konfuzius-


Lass nichts Böses in deinen Gedanken sein.

-Konfuzius-


Wer die Macht der Wörter nicht kennt, kann auch die Menschen nicht kennen.

-Konfuzius-


Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.

-Konfuzius-


Wenn der Wille auf das Gute gerichtet ist, gibt es nichts Böses.

-Konfuzius-


Wer in seinen Worten maßlos ist, wird sie schwerlich in die Tat umsetzen können.

-Konfuzius-


In einem gut regierten Land ist Armut eine Schande, 
in einem schlecht regierten Reichtum.

-Konfuzius-


Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.

-Konfuzius-


Was du selbst nicht wünschst, tue nicht an anderen.

-Konfuzius-


Wer etwas Schlechtes über andere sagt,
macht sich nicht besser.

-Konfuzius-


Ruhm liegt nicht darin, niemals zu fallen, sondern jedesmal wieder aufzustehen, wenn wir gescheitert sind.

-Konfuzius-


Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.

-Konfuzius-


Yin und Yang, männlich und weiblich, hart und weich, Himmel und Erde, Licht und Dunkel, Donner und Blitz, kalt und warm, gut und schlecht … das ist die Wechselwirkung der gegensätzlichen Prinzipien, die das Universum formen.

-Konfuzius-


Wenn die große Wahrheit siegt, dann wird die Erde allgemeines Eigentum sein. Man wird die Weisesten und Tüchtigsten wählen, um Frieden und Eintracht aufrechtzuerhalten. Dann werden die Menschen nicht nur ihre Nächsten lieben, nicht mehr nur für ihre eigenen Kinder sorgen. Dann werden alle Alten ein friedliches Leben haben, alle Kräftigen eine nützliche Arbeit leisten, alle Jungen in ihrem Wachstum gefördert werden, Witwer und Witwen, Waisen und Einsame, Schwache und Kranke werden Zuflucht und Fürsorge finden. Die Männer werden ihre Stellung finden und die Frauen ihre Heime haben.

-Konfuzius-


Konfuzius - sein Leben, seine Lehren

Sein Leben und seine Taten wurden überliefert, die Glaubwürdigkeit ist jedoch umstritten.

Konfuzius lernte seinen Vater nicht wirklich erkennen, dieser verstarb, als er gerade mal zwei Jahre alt war. Er erhielt Privatunterricht von seinem Großvater. Mit neunzehn Jahren heiratete er, er verdiente seinen Lebensunterhalt mit niedrigen Beschäftigungen. Nach einem (angeblichen ) Treffen mit Laozi (Laotse) im Jahr 518 v. Chr. flüchtete er zwei Jahre später wegen interner Machtkämpfe ins Exil in den Nachbarstaat Qi.
Nach seiner Rückkehr, ca. 500 v. Chr. war er zunächst als Bauminister tätig, anschließend als Justizminister. 498 v. Chr. wurde er sogar stellvertretender Kanzler.

497 v. Chr. ging Konfuzius erneut ins Exil ging. Daraufhin begann Konfuzius eine 13-jährige Wanderschaft durch verschiedene Staaten, zusammen mit seinen Schülern. Im Jahr 484 v. Chr. wurde er zurückberufen. In dieser "Zeit der streitenden Reiche" verlor er Menschen die ihm nahe standen, unter anderem seinen Sohn und einen seiner Schüler. Drei Jahre Nach seiner Rückkehr verstarb Konfuzius.
Erst seine Schüler bauten seine Lehren aus und machten diese publik. Sie wurden erst ca. 100 Jahre nach seinem Ableben aufgeschrieben. Am meisten erfahren wir aus den Gesprächen, heute als Analekten bekannt, in denen ganz viele seiner Aussprüche überliefert sind.
Konfuzius war Gründer der Ju-Schule, die im Westen als Konfuzianische Schule bekannt gewesen ist, mit den Schwerpunkten auf Menschlichkeit und Rechtschaffenheit. Die Lehre von Konfuzius prägte die Philosophie,die Staats- und Soziallehre Chinas. Sie beeinflusste über Jahrhunderte Politik und Moral in China. Der Einfluss war Länderübergreifend und beeinflusste auch Japan und Korea.
Die Gemeinsamkeiten der konfuzianisch geprägten Kulturen waren die Bedeutung der Sozialbeziehungen und der sozialen Hierarchien, der Vorrang der Innenpolitik vor der Außenpolitik und die Überzeugung, dass Menschen grundsätzlich erziehbar sind.

Das menschliche Ideal ist für Konfuzius" der Edle", der danach strebt, die vier folgenden Tugenden zu verwirklichen.
  1. Mitmenschlichkeit
  2. Gerechtigkeit
  3. kindliche Pietät (Verehrung der Ahnen)
  4. Riten

Der Edle bemüht sich, diesem Ideal so nahe wie möglich zu kommen. Redliches Bemühen ist das eigentliche Tun um seinem Ideal näher zu kommen. Für das Streben danach hat jeder seinen Maßstab, seine eigene Menschlichkeit. Das Lernen und das sich bilden ist auf dem Weg zum Ideal unablässig, ein Leben lang.
Dem Lernen hat Konfuzius große Aufmerksamkeit gewidmet. Ihm war wichtig zu lernen (immerfort) und das Gelernte auch anwenden zu können (wahre Bildung). Er formuliert dieses folgendermaßen:

Nehmen wir an, jemand kann alle dreihundert Stücke des "Buchs der Lieder" auswendig hersagen. Wird ihm aber eine verantwortungsvolle Aufgabe übertragen, dann versagt er. … Ein solcher Mensch hat zwar viel gelernt, aber welchen Nutzen hat es?

Konfuzius lehrte eine Philosophie des "So-ist-es". Die Welt ist da und in ihr muss gelebt werden, es herrscht also eine pragmatische Haltung gegenüber der Welt vor.
In seinem Sein muss es eine Ordnung geben, vergleichbar mit Spielregeln, die eingehalten werden müssen, so soll jeder, der rechtschaffen leben will, sich an diese Ordnung halten. Das Gegenteil von diesem Leben wäre das Chaos, woraus Zwang und Bedrängnis entstehen.

Quelle: Wikipedia

Als Tipp für dich:
Du möchtest noch weitere Sprüche, die passend zum Thema sind, dann schaue gerne auf unseren Seiten mit Sprüchen über Lebensweisheiten, mit Sprüchen über das Leben, mit weisen Sprüchen, zur Motivation oder Buddhasprüchen nach, oder du verschaffst dir direkt auf unserer Startseite einen Überblick über alle Seiten zum Thema "Sprüche".

Zu guter Letzt:

Danke für dein Interesse an dieser Seite. Wir freuen uns, wenn du wieder vorbei schaust und uns weiter empfiehlst. Kennst du noch andere Sprüche von Konfuzius, die hier noch fehlen? Dann schreibe am besten gleich eine Email.



Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.